Aktuelles vom Kirchengemeinderat Neues Gemeindehaus Gaienhofen Gottesdienst Häufige Fragen zur Taufe Konfirmation 2018 Gemeindebrief Kreise Kunst- und Musikprojekte Musikalsche Abendandachten Petruskirche mit Dix-Fenstern Ausgewählte Predigten
Aus dem Pfarramt
Impressum
Adresse: Gütebohlweg 4
78343 Gaienhofen
Telefon: 07735 2074
Fax: 07735 1431
email: gaienhofen@kbz.ekiba.de
Konto:
    Evang. Hörigemeinde
    Sparkasse Singen-Radolfzell
    IBAN: DE21692500350004020004
    BIC: SOLADES1SNG
Das Pfarramtssekretariat ist außerhalb der Schulferien mittwochs und donnerstags von 9:30 -11:30 Uhr besetzt.
Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprechzeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefonnummer oder per Mail direkt an
Roland.Klaus@kbz.ekiba.de

Spätlese – Angebot für Menschen über 65 Jahre
und jüngere Interessierte

An jedem 4. Dienstag im Monat (außer August) um 15:00 Uhr sind Interessierte zu einem geselligen und informativen Nachmittag im neuen Gemeindehaus in Gaienhofen eingeladen. Wie es sich bewährt hat, erwartet Sie in der Regel eine hübsch gedeckte Kaffeetafel und danach ein Vortrag oder ein Impuls mit ganz unterschiedlichen Themen, aus dem sich dann ein lebhaftes Gespräch entwickelt, zu dem alle mit ihrer Lebenserfahrung  und ihren Kenntnissen beitragen können. Jahreszeitlich angepasst, geht es im Fastnachtsmonat Februar eher locker zu, im Sommer werden Ausflüge in die nahe Umgebung organisiert, im Advent auch Anregungen für einfache Basteleien angeboten.

Die „Spätlese“ ist ein offener Kreis; sie freut sich auch über gelegentliche Gäste. Willkommen sind auch jüngere Menschen, die mit einem Thema einen Nachmittag gestalten möchten. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ingrid Gruschkus (Tel. 07735-3251) oder Angelika Ott (Tel. 07735-919130) oder an das Evangelisches Pfarramt.

Spätlese am 19. Dezember 2017
Weihnachtsbräuche

Zur letzten Spätlese in diesem Jahr treffen wir uns am Dienstag, den 19. Dezember, um 15 Uhr im Gemeindehaus in Gaienhofen. Wir wollen uns beim gemütlichen Kaffeetrinken mit Weihnachtsgebäck damit beschäftigen, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird, welche Lieder, welche Bräuche üblich sind, welche speziellen Essen gereicht werden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

 

 

MännerkreisDer Männer-Themen-Kreis

Er kommt gut an. Der Männerthemenkreis. Er wurde von Klaus Scheidtmann (Gaienhofen), Michael Dreher(Öhningen), Reimund Reubelt (Horn) ins Leben gerufen. Allmonatlich treffen sich nun interessierte Männer, um über Themen zu sprechen, die sie umtreiben. Und es scheint, als ob das Interesse groß ist. Die Männer kommen von der ganzen Höri - von Moos bis Schienen. Es sind Männer dabei, die noch im Berufsleben stehen,  wie solche, die schon in die Rente hinübergewechselt sind. Selbstständige als auch Angestellte, Verheiratete als auch Alleinlebende. Bei Getränken und etwas zu knabbern tauscht man Erfahrungen aus.

MännerkreisDie Themenreihe ist lang. So stand ein Abend unter der Fragestellung Was ist der Sinn des Lebens? Bei einem weiteren Gesprächsabend  erzählten die Männer von ihren Berufen. Was gibt der Beruf einem, fragte man sich? Was fordert er von einem?

Jeden zweiten Freitag im Monat, jeweils um 20:00 Uhr, werden nun im evangelischen Gemeindehaus Gaienhofen solche lebensrelevanten Fragestellungen bedacht

Wir laden alle interessierten Männer zum nächstenThemen-Kreis in das neue evangelische Gemeindehaus Gaienhofen ein.

Der nächste Männer Themenkreis ist am Freitag, den 08. Dezember um 20:00 Uhr im Gemeindehaus in Gaienhofen.

Thema: JOSEF VON NAZARETH

Josef spielt in der Weihnachtsgeschichte eher eine untergeordnete Rolle, aber letztendlich ist er bei all der Ungewissheit, die mit der schwangeren Maria bevorsteht eine tragende und stabilisierende Säule. In der damaligen Zeit zu einer schwangeren Frau zu stehen, die davon überzeugt ist, dass Gott der Vater des Kindes ist und sonst angeblich mit keinem Mann vorher etwas zu tun hatte, war schon mutig. Gott hat wohl mit einem Traum dem Josef etwas nachgeholfen. Aber würde uns das reichen? Dieser Josef scheint doch ein interessanter Mensch gewesen zu sein. Fleißig soll er als Zimmermann auch gewesen sein. In der Bibel ist Josef wohl ein Auslaufmodell, denn außer am Anfang der Weihnachtsgeschichte kann man von ihm dann nicht mehr viel erfahren. Lediglich Maria, stand am Ende am Kreuz ihres Sohnes.

Was können wir Männer von Josef lernen? Besonnenheit, Verantwortungsbewusstsein, Ruhe, Treue, Mut usw. ? Warum spielt er in der Bibel eine Nebenrolle?

 

 

Hauskreis: Die Bibel zum Anfassen und ein offenes Herz und Ohr füreinander

Hauskreis
Bild: Heidi Reubelt

Unser überkonfessioneller Hauskreis ist angeschlossen an das Hauskreisnetzwerk des Marburger Kreises. Wir treffen uns jeden Montag von 19:30 - 21:30 bei Heidi und Reimund Reubelt in Horn Einfach mal reinschauen! Gäste sind willkommen.

Tel. 07735/ 1823 oder
Email: reimund.reubelt@t-online.de

 

Frauenkreis Öhningen

Der Frauenkreis wurde vor etwa 50 Jahren in Kattenhorn in der Zeit gegründet, in der dort die Petruskirche geplant und gebaut wurde.

Frauen, die nach dem 2.Weltkrieg auf der Höri eine neue Heimat gefunden hatten kamen zusammen und brachten ihre Schicksale, Sorgen und Erlebnisse mit. Von Anfang an war es ihnen wichtig, gemeinsam ein Bibelwort zu bedenken. Und das ist bis heute so geblieben. Wir treffen uns jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Öhningen um einen festlich gedeckten Kaffeetisch. Die lebhaften Begrüßungsgespräche münden ein in eine biblische Besinnung und in die Beschäftigung mit unterschiedlichen Themen, die uns interessieren und die uns wichtig sind.

Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

Ökumenisches Frauenfrühstück

Wir treffen uns an jedem Mittwoch um 09:00 Uhr in Gaienhofen im Gemeindehaus.